Die eigene Homepage erstellen und mit Inhalten füllen

Wer eine eigene Homepage erstellen will, möchte den Besuchern seiner Webseite natürlich etwas mitteilen und zeigen. Jimdo bietet auch bei der inhaltlichen Gestaltung der Internetseite eine Vielzahl an Möglichkeiten. Neben Text, der ja in den meisten Fällen den wichtigsten Inhalt einer Seite darstellt, können Fotos und Grafiken eingefügt werden. Tabellen, Formulare und auch Dateien, die aus Bildern und Text kombiniert sind, stellen bei Jimdo kein Problem dar. Wer mit Jimdo seine Webseite erstellen möchte, kann darin sogar Musik und Videos einfügen oder auch Google Maps. Natürlich sind auch Links möglich zu anderen Internetseiten und ebenso Schnittstellen, die direkt zu einem anderen Internetanbieter führen. Jimdo bietet zum Beispiel eine Schnittstelle zu YouTube an, die man durch einfachen Mausklick in die Webseite einfügt. Es ist wirklich erstaunlich, wie vielfältig die Möglichkeiten sind, um mit Jimdo eine eigene Homepage erstellen zu können. Das alles auszuprobieren, macht Spaß:

>>> Eigene Homepage erstellen und individuell gestalten <<<


Auf den ersten Blick mag den Nutzern die Vielfalt vielleicht unübersichtlich erscheinen. Aber Jimdo stellt für jedem Schritt detaillierte Erklärungen zur Verfügung, sodass man sich bald sicher fühlt auf der eigenen Homepage und sich gut zurechtfindet.

Seitenstruktur einrichten - die Navigation

Bevor die ersten Inhalte in die neue Homepage eingefügt werden können, muss die Struktur der Seite festgelegt werden. Niemand möchte eine Internetpräsenz, die unübersichtlich ist und deshalb von Besuchern schnell wieder verlassen wird. Grundsätzlich hängt die Struktur der Seite vom gewählten oder selbst erstellten Layout ab. Einige Layouts zeigen die Navigationsleiste, die zu allen Seiten der Homepage führt, direkt unterhalb des Headers (dem oberen Bereich der Homepage) in Form einer Zeile, bei anderen befindet sie sich in Spaltenform am linken Rand. Es sind aber auch Layouts möglich, bei denen die Navigationsleiste als Spalte am rechten Rand oder sowohl quer unter dem Header, als auch zusätzlich als Spalte an einem der Ränder dargestellt wird.

Wer eine eigene Homepage erstellen möchte, muss sich nun zunächst im Klaren darüber sein, wie die Webseite aufgebaut sein soll. Am besten malt man sich die geplante Struktur einmal auf einem Blatt Papier auf, bevor man mit der Einrichtung der Navigationsleiste beginnt, denn dann geht es sehr schnell von der Hand.

Eine kleinere Internetpräsenz kommt sicherlich mit wenigen Seiten aus. Plant man zum Beispiel, einfach sich selbst im Internet vorzustellen, reichen die von Jimdo vorgeschlagenen Seiten meistens aus. Sie müssen dann nur den individuellen Bedürfnissen angepasst und umbenannt werden. Soll die Seite aber einen komplexeren Inhalt bekommen, so ist es notwendig, zusätzliche Seiten einzurichten. Dabei führen die einzelnen Seiten oft noch zu untergeordneten Seiten, die im Navigationsmenü nicht direkt zu sehen sind.
Auch hier bietet Jimdo den Anwendern selbst in der Version, mit der man kostenlos die eigene Webseite erstellen kann, wieder tolle Möglichkeiten. Um den Navigationsbereich zu bearbeiten, muss der Mauszeiger einfach über die Navigationsleiste geführt werden. Es öffnet sich dann eine Schaltfläche „Navigation bearbeiten“ am Anfang oder am Ende der Leiste. Mit Mausklick auf diese Schaltfläche öffnet sich ein neues Fenster, in dem nach Belieben Seiten entfernt, zugefügt, verschoben, untergeordnet und umbenannt werden können.

Navigation bearbeiten

Mit einem Mausklick auf einen der Pfeile wird die jeweilige Seite nach oben, nach unten oder in der Ebene verschoben. Genauso leicht fügt man mit einem Mausklick auf das entsprechende Icon eine neue Seite ein und löscht eine andere, indem man einfach auf den kleinen Papierkorb klickt. Es lassen sich sogar Seiten im Menü verstecken. Mit wenigen Mausklicks wird in diesem Fenster die gesamte Seitenstruktur der neuen Homepage organisiert. Der Name einer jeden Seite lässt sich innerhalb der Navigationsleiste verändern, indem der von Jimdo vorgegebene Name einfach im Bearbeitungsmodus überschrieben wird. Mit diesen einfachen Einstellungsmöglichkeiten zeigt Jimdo einmal mehr, dass es auch einem unerfahrenen Nutzer nicht unnötig schwer gemacht werden muss, wenn er seine Internetseite gestalten möchte.

Eine Seite gestalten

Jede Seite der neuen Homepage muss so aufgebaut sein, dass sie ansprechend und für den Leser gut zu überschauen ist. Die Seite benötigt also, genauso wie die gesamte Homepage, eine Struktur. Oftmals findet man im Internet Seiten, die einfach nur mit Inhalten in Form von Text und Bildern, manchmal zusätzlich noch mit kleinen Videos oder blinkenden Bannern überhäuft sind. Solche Seiten wirken auf den ersten Blick unübersichtlich und oft sind sie es auch. Kein Leser möchte erst minutenlang auf einer Seite nach dem für ihn interessanten Inhalt suchen. Es gilt der altbekannte Satz, dass weniger mehr ist. Das sollte jeder bedenken, der eine eigene Webseite erstellen möchte.

Die Überschrift

Wichtig ist, dass jede Seite eine Überschrift erhält, die dem Leser sofort zeigt, worum es auf dieser Seite geht. Jimdo unterstützt auch bei der Gestaltung der einzelnen Seiten den Neuling, der erstmals im Internet präsent sein möchte, mit einem hohen Bedienkomfort. Wurde die Seitenstruktur der Homepage in der Navigationsleiste festgelegt, so klickt man darin die Seite an, die nun bearbeitet werden soll und erhält eine leere Seite, auf der sich nur eine Schaltfläche befindet: "Element hinzufügen". Klickt man nun wiederum diese Schaltfläche an, so zeigt sich eine große Auswahl an Elementen - z.B. Text, Bild mit Text, Tabelle etc. - die nach Belieben in die Seite eingefügt werden können. Mit einem Klick auf "Überschrift" öffnet sich ein Textfeld, in das der Text für die Überschrift eingetippt werden kann. Mit der Schaltfläche „Style“ im Site-Admin kann die Überschrift in der Schriftart, der Größe und der Farbe verändert werden.

Text in die Website einfügen

Um Textpassagen in die Website einzufügen, stehen dem Nutzer der Homepage von Jimdo verschiedene Möglichkeiten zur Auswahl. Man kann seinen Text direkt in das Textfeld schreiben, aber ihn auch aus bereits bestehenden Dateien in jedem beliebigen Format in die Textfelder einfügen.

Es ist jedoch ratsam, das direkte Schreiben in ein Textfeld auf kurze Texte zu beschränken, da es passieren kann, dass sich Jimdo während des Speicherns aufhängt und der Text dann verloren ist.

Anschließend lässt sich der Text strukturieren, farblich verändern und unterschiedlich darstellen. Links zu anderen Internetseiten werden ebenfalls direkt in den Text eingefügt. Dazu markiert man den Link im Text und klickt die entsprechende Schaltfläche zur Verlinkung an.

Bevor aber der Text auf der jeweiligen Seite geschrieben oder dort eingefügt werden kann, muss unterhalb der Überschrift ein Textfeld geschaffen werden. Da die Seite schon eine Überschrift und damit ein Element enthält, zeigt sich nun nicht mehr die ursprüngliche Schaltfläche für diesen Zweck. Jedes weitere Element der Seite lässt sich einfügen, indem der Mauszeiger einfach über das schon vorhandene Element geführt wird. Es öffnet sich um dieses Element herum ein Fenster mit Steuerelementen am linken Rand, unter anderem ein Pluszeichen. Zeigt man mit dem Mauszeiger darauf, dann verrät Jimdo sofort, dass hier weitere Elemente eingefügt werden können. Wieder reicht ein Mausklick, damit sich die Auswahl der möglichen Elemente öffnet. Mit einem weiteren Klick auf "Textfeld" oder "Bild mit Text" öffnet sich das entsprechende Element. Die Kopfzeile des Textfeldes bietet verschiedene Formatierungs-Tools an, mit denen man nun den Text gestalten oder einen eingefügten Text verändern kann. Wiederum ermöglicht die „Style“-Schaltfläche im Site-Admin noch eine weitere Veränderung des Schriftbildes, wenn die Formatierungs-Tools des Textfeldes nicht genügen.

Bilder und andere Elemente für die neue Webseite

Wer seine Internetseite gestalten möchte, benötigt dazu Bilder, denn sie lockern die Seite auf und verstärken in der Regel auch die "Botschaft" der Website. Es ist bei Jimdo keine Hexerei, unkompliziert und schnell Bilder in die Homepage einzufügen. Eine kurze Berührung eines auf der Seite eingefügten Elements mit der Maus und ein Klick auf das Pluszeichen reichen aus, um erneut die Auswahl von einzufügenden Elementen zu öffnen. Klickt man auf „Bild“, so öffnet sich ein neues Fenster, das ganz einfach das Hochladen eines Bildes von der Festplatte ermöglicht. Man klickt auf die Schaltfläche „Durchsuchen“ und wählt ein Bild aus, das mit Doppelklick eingefügt wird. Anschließend muss dieses Bild nun nur noch durch Klick auf "Bild übertragen" zur neuen Homepage hochgeladen werden und ist online zu sehen.

Jederzeit kann die Ausrichtung des Bildes geändert werden, man kann es drehen, in der Größe verändern und mit einem Untertitel versehen. Auf dieselbe einfache Art lassen sich auf jeder Seite der neuen Homepage viele weitere Elemente einfügen. Ganze Bildergalerien können die Website zu einem öffentlichen Fotoalbum werden lassen, verschiedene Dateien und Formulare können eingefügt werden oder Bilder, die mit Text versehen werden sollen. Wer mit Jimdo seine eigene Webseite erstellen möchte, findet darüber hinaus Tools, mit denen Google Maps eingefügt werden kann, ein RSS Feed möglich ist und vieles mehr. Jedes Element wird auf dieselbe Art eingefügt wie Überschriften, Textfelder oder Bilder.

Einstellungen für die neue Website

Um die Internetseite online zeigen zu können, sind keine weiteren Maßnahmen mehr erforderlich.

Achtung: Die Homepage ist sofort online zu sehen und jede gespeicherte Veränderung ebenso! Wer das vermeiden möchte, sollte im Navigationsmenü zunächst alle Seiten verbergen, bis die Webseite so aussieht, wie man sich das vorgestellt hat. Das geschieht, indem man unter "Navigation bearbeiten" ganz rechts neben jedem Seitentitel auf das "Auge" klickt. Im Navigationsmenü erscheinen die verborgenen Seiten dann natürlich noch, damit sie bearbeitet werden können. Der jeweilige Seitentitel ist aber durchgestrichen und für die Besucher der Website sind diese Seiten online nicht sichtbar.

Es gibt außerdem noch verschiedene Möglichkeiten und Hilfsmittel, mit denen unterschiedliche Einstellungen vorgenommen werden können. Man findet sie unter der Schaltfläche mit dem Zahnrad im Site-Admin an der rechten Bildschirmseite. Hier kann man, wenn man Jimdo Pro oder Jimdo Business nutzt, einen Email-Account anlegen und einstellen, ob die Emails an eine andere Adresse weitergeleitet werden sollen. Auch Domains kann man über diese Schaltfläche buchen, muss dazu jedoch in die Version Jimdo Pro wechseln, so dass die Veröffentlichung der neuen Homepage dann nicht mehr kostenlos ist.

Es sind aber auch viele individuelle Einstellungen möglich, um die eigene Webseite erstellen zu können. So kann unter anderem die Bedienungssprache verändert werden, einige Bereiche der neuen Homepage kann man mit Passwords sichern und auf diese Art nur ausgewählten Besuchern zugänglich machen und die Impressums-Box sorgt für Rechtssicherheit.

 ... Und wann sehen wir uns online?

>>> Jetzt die eigene Homepage erstellen - bei Jimdo! <<<